Ustermer Turmbläser aktuell

Die Ustermer Turmbläser sind ein eigenständiges Ensemble von leidenschaftlichen Musikanten. Um musikalisch und personell flexibler zu sein wurde das Quartett vor ein paar Jahren um eine Person erweitert und konzertiert nun vorwiegend als Quintett, bestehend aus drei Trompetern und zwei Posaunisten.


Freude bereiten“ ist das Leitmotiv dieser seit vielen Jahren bekannten Formation.

 

Im Bild:

Erich Feurer, Peter Weber, Christof Schlatter,
Heinz Jaiser, Daniel Felix


Auftritte

Die Adventszeit ist jeweils die aktivste Zeit, in welcher die fünf Bläser an vielen Orten der Stadt Uster und dem ganzen Zürcher Oberland auftreten. Die Auftrittsdaten unter dem Motto „Musikalischer Advent mit den Ustermer Turmbläsern“ werden jeweils in der Presse veröffentlicht.


Der Höhepunkt der jährlichen Tournee ist jeweils das Konzert von der Zinne des Schloss Uster am 23. Dezember um 19:15 Uhr, wobei die Zuhörer im Schlosshof musikalisch auf Weihnachten eingestimmt werden.


Engagieren kann man die Ustermer Turmbläser ebenfalls zum Beispiel zur Umrahmung von Hochzeiten/kirchlichen Trauungen etc.

hier

Die Turmbläser sind ab dem
30. November 2021 19:30 Uhr wieder unterwegs.

Die öffentlichen Konzerte dauern jeweils
ca. 30 Minuten

Dienstag, 30. November 2021 19:30 Sulzbach, Schulhausplatz
Dienstag, 7. Dezember 2021 19:00 Bäretswil, Am Aabach 8
Mittwoch, 15. Dezember 2021 19:00 Wermatswil  Kleinjoggstrasse 6
Donnerstag, 23. Dezember 2021 19:15 Schloss Uster (Zuhörer im Schlosshof)

Besetzung: Christof Schlatter, Erich Feurer Trompete /
Peter E. Weber, Heinz Jaiser Posaune

 

Die Auftritte am Weihnachtsmarkt und in Nänikon sind wegen Vorschriften abgesagt.

Eine aktualisierte Liste ist auch hier: https://www.militaerspiel-uster.ch/jahresprogramm

Historie

Die Ustermer Turmbläser wurden im Jahr 1983 von Theodor Bertschinger, Heinz Speissegger, Hugo Eisenbarth und Daniel Felix als selbständige Blasmusikformation von den vier Freunden gegründet. Das Quartett hat damals eine alte Tradition aus dem Mittelalter wiederbelebt (siehe „Geschichte des Turmblasens“).

Daniel Felix, Hugo Eisenbarth, Theodor Bertschinger, Heinz Speissegger (vlnr)
machen ihrem Namen als Turmbläser alle Ehre und spielen auf dem Schloss Uster

Geschichte des Turmblasens 

Das Turmblasen entwickelte sich aus dem mittelalterlichen Abblasen (Stundenblasen) des Türmers (Turmwächters) zunächst in Form von stündlich Signalen. Er hatte aber auch die Aufgabe, regelmässig musikalische Darbietungen als Solist oder im Ensemble vom Kirch- oder Rathausturm zu gestalten.


Nach Abschaffung des Türmerberufes etablierte sich das Turmblasen ab dem 19. Jahrhundert in vielen Ländern als kirchlicher Volksbrauch, vorwiegend zu christlichen Feiertagen.


Üblich war es im Mittelalter auch, dass von den Türmen der Burgen und Schlösser Feiertage und Empfänge von Königen mit Fanfaren angekündigt wurden.


Kontakt 

Ustermer Turmbläser    

Erich Feurer
Walkestrasse 15
8614 Sulzbach

044 940 29 94
E-Mail: praesident@militaerspiel-uster.ch

 


siehe auch...

Gestaltung: